Olivenernte geglückt

31.10.2020

Erntehelfer-innen werden registriert - Baum mit verstreuten Oliven

Bild oben: Erntehelfer-innen werden registriert - Baum mit verstreuten Oliven.

Wie jedes Jahr werden die Erntehelfer-innen täglich für die Meldung an die Behörden registriert. Neu verteilten wir Masken und forderten die Einhaltung der Abstandsregeln. Beim gesamten Ernteprozess galt eine Maskentragpflicht.

Das Ablesen der Oliven von Hand war aufwendig, da nur wenige Bäume dicht mit Oliven behangen waren. Anderseits konnten wir bei schönstem Sonnenwetter arbeiten. Den Erntezeitpunkt und damit den Reifegrad der Oliven beim Ernten haben wir ideal getroffen.

Erntehelfer an der Arbeit - gepflückte Oliven

Bild oben : Erntehelfer an der Arbeit - gepflückte Oliven.

In der Nacht nach dem letzten Erntetag (20.10.) setzte ein starker Regen ein. Ernten wäre für mehrere Tage nicht möglich gewesen. Glücklicherweise haben wir unsere lange voraus reservierten Mühle-Termine wahrnehmen können. Neue Termine wären erst nach Wochen verfügbar gewesen.

Wir haben uns über die wunderschönen Oliven sehr gefreut und vor allem auch darüber, dass wir keine von Olivenfliegen befallene Oliven gefunden haben. Der Einsatz von rund 400 Fallen hat sich gelohnt. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für eine hervorragende Olivenöl Qualität geschaffen.

Transporttank im Furgonetta - Umfüllen in Lagertank

Bild oben: Transporttank im Furgonetta - Umfüllen in Lagertank.

Vom Transporttank pumpen wir das neue Olivenöl in den Lager-Tank und filtern es gleichzeitig das erste Mal.

Nach erfolgreicher Ernte können wir unabhängig von Wetter, Mühle und Erntehelfern-innen das Umfüllen in Flaschen planen. Wir rechnen das Olivenöl der Ernte 2020 etwa Mitte November in der Schweiz entgegen nehmen zu können.

Olive
 
 
 
 
Follow us on Instagram